Regulation der Flavonoid Biosynthese

Projektleiter

Dr. Ralf Stracke

Beschreibung

Der Fokus dieser Arbeitsgruppe liegt auf der Funktionsanalyse spezifischer Transkriptionsfaktoren. Forschungsobjekt ist primär die Flavonoidbiosynthese der Modellpflanze Arabidopsis thaliana.

Flavonoide sind Sekundärmetabolite, die bei der Interaktion der Pflanze mit ihrer Umwelt eine Rolle spielen. Sie haben vielfältige Funktionen, wie den Schutz vor verschiedenen biotischen (z.B. Pilze, Insekten) und abiotischen (z.B. UV-Licht) Einflüssen, sie beeinflussen verschiedene physiologische- und Entwicklungsprozesse sowie die Qualität verschiedener landwirtschaftlich und industriell genutzter Pflanzenprodukte. Aufgrund ihrer antioxidativen Eigenschaften werden ihnen gesundheitsfördernde Wirkungen bei Tieren und Menschen zugeschrieben. Die Regulation der Flavonoid Biosynthese erfolgt durch kombinatorische Interaktionen verschiedener Transkriptionsfaktoren, die in räumlichen und zeitlichen Mustern exprimiert werden. Methodisch ist die Arbeitsgruppe molekular-genetisch ausgerichtet.

Unter anderem kommen die Herstellung und Charakterisierung von Mutanten, Genexpressionsstudien, Analysen von Protein-DNA Interaktionen und metabolische Analysen zur Anwendung.

Referenzen

Flavonoid Biosynthesis